KA.EF. tec

Die KA.EF. Bürstensysteme basieren auf einem patentierten und international anerkannten Bürstenschleifsystem, das sowohl für eine sehr hohe Schleifqualität bei der Bearbeitung von Radien, Profilen, Flächen, Vertiefungen, Erhebungen und Fassungen aus Holz, Metall und Verbundwerkstoffen bekannt ist, als auch für das Erreichen einer sauber ausgeschliffenen Oberfläche mit einer sehr geringen Rauhtiefe.
Dank der Bürstentechnik wird gewährleistet, dass die Schleifmittelstreifen absolut gleichmäßig auf die Oberfläche gedrückt werden und somit als Ergebnis eine sehr sauber, ausgeschliffene Oberfläche erreicht wird. Dank dieser Technik wird eine deutlich gleichmäßigere Schleifqualität erreicht, als wenn man z.B. mit Schleifpapier von Hand oder mit einem Exzenterschleifer, arbeiten würde. Eine ähnliche Qualitätsgüte, vergleichbar mit dem KA.EF. Bürstensystem, wird nur noch mit KA.EF. Schleifmitteln auf Schaumstoffunterlage – Schleifschwämme, -matten, SoftPad, SoftDisc – erreicht.

Die 6 wesentlichen Kerndaten für KA.EF. Bürstensysteme sind...

  1. die richtige Bürstenhöhe
  2. die richtige Körnung
  3. die richtige Schlitzung
  4. die richtige Drehzahl (RPM)
  5. der richtige Schleifdruck
  6. die Daten der Artikelnummer


1. Die richtige Bürstenhöhe
Die wichtigste Art und Weise, um die richtige Bürstenhöhe zu bestimmen, ist ein Blick auf die Profile, die zu bearbeiten sind. Im KA.EF. Bürstensystem werden insgesamt 4 verschiedene Standardbürstenhöhen von Kaktusfaser, sowie 1 Bürstenhöhe mit Rosshaar angeboten.

buerstenHoehe
Es gibt keine Standardlösung für die Auswahl der richtigen Schleifbürste, aber hier haben wir die wichtigsten Richtlinien aufgeführt…

2. Die richtige Körnung
Es ist sehr schwierig die richtige Körnung für den Schleifvorgang zu bestimmen, da jeder Kunde einen individuellen Anspruch an das Finish stellt. Als Standardlieferprogramm bietet KA.EF. eine Kornauswahl von P 80 bis P 600 an (auf Anfrage P 40 bis P 1200). Die KA.EF. Richtlinie für die richtige Körnung ist…

  • P 40/60/80 wird selten für Holz genutzt
  • P 100/120/150 für sehr aggressives Schleifen, häufig bei der Kantenbearbeitung
  • P 180 Standardkörnung für das Schleifen von Werkstücken mit einer großen Lackmenge oder beim Holzschliff
  • P 220 Universalkörnung für den feinen Holz-, Zwischen- und Lackschliff
  • P 240/280 alternative Kornauswahl zu P 220, nach Kundenwunsch
  • P 320/400 wird meistens für den Lackzwischenschliff verwendet
  • P 600 sehr feines Schleifen oder beim Vorschliff vor dem Polieren
  • P 1200 nur als Vorschliff vor dem Polieren


3. Die richtige Schlitzung

Um die richtige Schlitzung der Schleifstreifen festzulegen ist es notwendig die zu schleifenden Werkstücke zu prüfen, die in der Maschine geschliffen werden sollen. Das KA.EF. Bürstensystem bietet insgesamt 4 unterschiedliche Schlitzungen an…

…die Standardschlitzungen sind: 4mm – 7mm – 20mm – ohne Schlitzung.

buerstenSchlitzung
…weitere Schlitzungen sind auf Anfrage verfügbar.

4. Die richtige Drehzahl (RPM)
Die KA.EF. Bürstensysteme sollten immer mit der niedrigsten Drehzahlgeschwindigkeit RPM laufen, die möglich ist um das beste Schleifergebnis zu erreichen. Je geringer die Geschwindigkeit ist, desto länger ist die Standzeit der Schleifmittel. Ebenfalls wird das Schleifergebnis deutlich verbessert, da nun die Schleifstreifen viel besser arbeiten (schleifen) können. Gleichzeitig passen sich die Schleifstreifen optimaler den unterschiedlichen Profilen an und erreichen auch die Tiefen der Profile.

…bei einer zu hohen Geschwindigkeit kann die Schleifbürste nicht optimal schleifen, die Kanten werden gerundet und die Standzeit (Lebensdauer) der Schleifmittel wird verkürzt.

…bei einer geringen Geschwindigkeit kann die Schleifbürste optimal schleifen, ein besseres Schleifergebnis wird erzielt, die Kanten sind sauber ausgeschliffen (ohne Verrunden) und die Standzeit der Schleifmittel ist deutlich länger.

Richtlinien für die Festlegung der richtigen Geschwindigkeit RPM

  • Grundkörper für Bürsten Ø 280mm             50-280 RPM
  • Grundkörper für Bürsten Ø 180mm          250-400 RPM
  • Grundkörper für Bürsten Ø 120mm          450-700 RPM
  • Grundkörper für Bürsten Ø 100mm          600-900 RPM
  • Grundkörper für Bürsten Ø    80mm          700-900 RPM
  • Grundkörper für Bürsten Ø    50mm    1200-1500 RPM
  • Grundkörper für Bürsten Ø    35mm    1200-1500 RPM

  • Grundkörper für Tellerbürste Ø 180mm      100-500 RPM
  • Grundkörper für Tellerbürste Ø 150mm      250-700 RPM
  • Grundkörper für Tellerbürste Ø 125mm      400-800 RPM

5. Der richtige Schleifdruck
Um den richtigen Schleifdruck festzulegen muss mit der Stützbürste (ohne Schleifmittel) geprüft werden, indem diese auf die Unterseite des zu schleifenden Profils platziert wird, um dann zwischen 3-15mm den richtigen Schleifdruck zu finden und anzupassen.

  • Bürstenhöhe 35mm      Schleifdruck 3–5mm
  • Bürstenhöhe 45mm      Schleifdruck 5–7mm
  • Bürstenhöhe 55mm      Schleifdruck 7–10mm
  • Bürstenhöhe 70mm      Schleifdruck 10–15mm


6. Welche Daten sind wichtig für die Zusammenstellung einer Lamelle?
Bürstenhöhe

  Typ Beschreibung
  • 2111/35 Lamellenhöhe = 35mm
  • 2111/45 Lamellenhöhe = 45mm
  • 2111/55 Lamellenhöhe = 55mm
  • 2111/70 Lamellenhöhe = 70mm


Schleifmittel (P 80 bis P 600)

  Typ Beschreibung
  • 103 Siliciumcarbid / flexibles J Gewebe / Kunstharz / schwarz
  • 112 Aluminiumoxid / flexibles J Gewebe / Kunstharz / rot


Schlitzung

  Typ Beschreibung
  • ohne Schlitzung keine Schlitzung
  • 4 Schlitzung alle 4,0mm
  • 7 Schlitzung alle 7,0mm
  • 20 Schlitzung alle 20,0mm
  • Kombination 4+7 Schlitzung im Wechsel von 4,0 + 7,0mm
  • Kombination 7+20 Schlitzung im Wechsel von 7,0 + 20,0mm
  • Kombination 4+7+20 Schlitzung im Wechsel von 4,0 + 7,0 + 20,0mm


Erklärung einer Artikelnummer
z.B. Artikelnummer: 2111/70/0620/112/0240/007,0

  • Artikel 2111
  • Höhe 70mm
  • Länge 620mm
  • Schleifmittel 112
  • Körnung P 240
  • Schlitzung 7,0mm


Anwendungsbereiche
Die KA.EF. Bürstensysteme können in der Holzbearbeitung bei fast allen Anwendungen (flächige und profilierte Werkstücke) eingesetzt.

  • Holzschliff
  • Holzfeinschliff (vor der Grundierung)
  • Lackzwischenschliff
  • Auftragen & Verteilen von Ölen (Flächenstreifenborsten)
  • Vertreiben von Wachsen und Ölen (Schleiflamellen P 500)
  • Glätten nach Wachsen (spezielle Lederlamellen)
  • Entstauben
  • Strukturieren (Abrasivborsten)


Die KA.EF. Bürstensysteme werden ebenfalls in der Metallbearbeitung bei den folgenden Anwendungen erfolgreich eingesetzt.

  • ...zum Brechen und Verrunden an Kanten, auch an Werkstücken mit Profilen
  • ...zum Entgraten von Stanz-, Laser und Ausbrennteilen
  • ...zum Schleifen einer Struktur auf Blechteilen
  • ...im Nass- sowie auch im Trockenschliff


Die hier aufgeführten KA.EF. Richtlinien dienen nur als Anhaltspunkte und Beispiele, um die besten Schleifergebnisse zu erzielen. Bitte testen Sie selbst und bei Fragen oder Wünschen… Rufen, Mailen oder Faxen Sie uns an.

buerstensysteme

« zurück zur Übersicht

 

KA.EF. Kontakt

KA.EF. Schleifmittel
Klaus-R. Falk GmbH
Im Südfeld 6
D-48308 Senden-Bösensell
Phone +49 2536 3305 0
Fax +49 2536 3305 55
Email info@kaef.eu

KA.EF. Newsletter

Tragen Sie sich in unseren
Newsletter ein und bleiben
stets auf dem neuesten
KA.EF. Stand.

Hier und jetzt eintragen!

KA.EF. Schleifmittel

Schleifmittel und
Zubehör zur
Holzbearbeitung,
Metallbearbeitung,
Lederbearbeitung,
Kunststoffbearbeitung
und Automotive

KA.EF. IHR PARTNER FÜR
HOLZ • LACK • HOCHGLANZ • PARKETT • SPANPLATTE • COMPOSITE • AUTOMOTIVE • AEROSPACE • WINDKRAFT • MARINE • BOOTSBAUER • YACHTEN • WERFTEN • METALL • MALER • LEDER